Diese Website verwendet Cookies, um Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen werden an Google weitergegeben.
Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich mit Googles Weltherrschaftsbestrebungen einverstanden.

Donnerstag, 10. August 2017

31 Tage - 31 Bücher / Filme

Tag 19

Mit welchem Satz beginnt dein jetziges Buch?

Aktuelles Buch: Am 15. September 1981 stand ein Junge namens Jack Sawyer da, wo Wasser und Land zusammentreffen, die Hände in den Taschen seiner Jeans, und blickte hinaus auf die Weite des Atlantiks.
(Der Talisman; Stephen King, Peter Straub)

Der Talisman liegt, plus/minus ein paar Tage, seit seinem Erscheinen in '84 auf meinem SuB. Jetzt habe ich mir vorgenommen es endlich durchzulesen, aber das Buch zieht sich. Dass ich kein wirklicher Fan von Co-Autor Peter Straub bin tut hier sicher sein übriges zu.

Aktuelles eBook: Everything has a spirit: the willow tree with leaves that kiss the pond, the stream that feeds the river, the wind that exhales fresh snow ...
(The Reluctant Queen; Sarah Beth Durst) 

Dies war ein kostenloser Donwload von der Amazon Seite, und nicht nur das Cover ist wunderschön, die Autorin ist gerade im Begriff zu meiner neuen Lieblingsautorin zu avancieren.
Wenn das Buch sein Spannungs- und Unterhaltunslevel bis zum Ende durchhält, zieht auf jeden Fall auch The Queen of Blood bei mir ein.
 




Welcher Film hat dich zuletzt stark beeindruckt?

Gar nicht so einfach zu beantworten die Frage, Sophie Scholl - Die letzten Tage (Marc Rothemund, 2005) hat bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen, Das geheime Leben der Worte (Isabel Coixet, 2005) ist ein Film der mir immer noch nachgeht.

1 Kommentar:

  1. Hallo Gerd,
    hui, ein SuB-Buch aus 84? Das nenne ich mal eine ordentliche Wartezeit. Ich bin mir nicht sicher, ob ich den Talisman mal angelesen habe. Mein Sandkastenfreund hat mich in meiner Anfangslesephase mit einem Haufen an Stephen King-Büchern versorgt. Ich würde fast behaupten: Er kannte sie alle! :o)
    Ich erinnere mich an ein Buch, bei dem der Protagonist zum Anfang in einem Weinkeller gearbeitet hat? Es ist schon ewig her, dass ich es gelesen und damals dann auch abgebrochen habe. Ich meine, dass mein damaliger Freund das Buch sehr gerne mochte. Und ich befand mich eben auch in meiner Erstlesezeit. Das Abbrechen eines Buches ist also nichts, was man da hätte überbewerten sollen.

    Auf jeden Fall bin ich sehr gespannt, wie du den Talisman letztlich bewerten und was du über das Buch berichten wirst. Einen Trost für den langatmigen Einstieg kann ich dir geben: King fing immer (!) langsam an und dann endete er mit einem fulminanten Finale. Gib ihn also nicht vorschnell auf ;o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen